Mein Konzept

Räumlichkeiten

Die Räume der Kindertagespflege befinden sich im Erdgeschoß eines Einfamilienhauses in einer ruhigen Nebenstraße von Heikendorf. Stellplätze zum Bringen und Abholen befinden sich direkt davor. Zum Grundstück gehört ein Garten mit Sandkasten, Rutsche, einem Garten-Holzhaus usw..

Die Räume sind hell und freundlich eingerichtet und mit altersgerechten Büchern, Musikinstrumenten, Bastelsachen und Spielzeug usw. ausgestattet. Naturmaterial zum bauen und spielen, kommen verstärkt zu Einsatz.

Die nähere Umgebung lädt zum Spazierengehen und entdecken ein. Hier befinden sich Wald, Feld, Strand und Spielplätze.Mit dem Elektrokastenrad entdecken wird die nähere Umgebung.

 

Gruppenzusammensetzung und Betreuungszeiten

 

Die Gruppe setzt sich aus 4-5 Kindern zusammen. Grundsätzlich betreue ich Kinder von 1 bis 3 Jahren (bei Bedarf auch schon früher). Meine eigenen Ferienzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben, diese werden in der Regel in den Sommerferien (2 Wochen am Stück) stattfinden, sowie in der ersten Woche der Schulferien (Ostern, Herbst, Winter).

 

Die Kern-Betreuung findet Montag bis Freitag zwischen 7:00 Uhr und 15:00 Uhr statt. Andere Zeiten sind nach Absprache machbar. Die Kinder sind nach Möglichkeit bis 7:30 Uhr zu bringen, um den Tag besser planen und nutzen zu können.

 

Pädagogischer Inhalt und Ziele

 

Pädagogisch orientiere ich mich sowohl an Emmi Pickler, wie auch an Waldorf- (durch spielen mit Naturmaterialien und Reduktion des Spielzeugangebots auf das Wesentliche, wie auch in der Sicht die Kinder auch musisch und Künstlerisch zu fördern) und der Montessouri-Erziehung ("dem Kind helfen, es selbst zu tun").

 

Unsere Ziele sind:

  • Förderung der geistigen, körperlichen, kommunikativen und sozialen Fähigkeiten ohne zeitlichen Druck. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo in der Entwicklung

  • Stärkung des Selbstbewusstseins durch eine verlässliche Umgebung, durch Bestätigung und Lob

  • Achtung im Umgang vor den Mitmenschen und der Natur (Mensch, Tier, Pflanze) durch liebevollen Umgang und Respekt untereinander

  • Wertschätzung von Lebensmitteln und ihrer Zubereitung (als "Genussbotschafter")

  • Erlernen des angstfreien und respektvollen Umgangs mit Tieren durch unseren Hund

  • Unterstützung der ganzheitlichen Entwicklung durch Musik, Malerei, kreativem Basteln, bauen und Naturerleben

  • Begreifen von Zusammenhängen in der Natur und der Jahreszeiten unter Einbeziehung des Nutzgartens und dessen Gemüse und Obst und deren Zubereitung

  • Das Erleben der Jahreszeiten und Feste (Ostern, Fasching, Weihnachten etc.) durch basteln, singen

 

Ernährung in der Betreuung

Eine gesunde Ernährung ist für die Entwicklung wichtig. Daher gibt es viel Obst und Gemüse (zu den Zwischenmalzeiten als Rohkost). Das Essen wird täglich frisch zubereitet und auf eine ausgewogene Ernährung wert gelegt. Fleisch und Fisch gehören auch dazu, jedoch in geringen Mengen.

  • 7:30 Uhr  1.Frühstück: Joghurt/Quark, Biobrot mit süßen oder herzhaften Belag.
  • 9:30 Uhr  2.Frühstück: Obst der Saison

  • 11:30 Uhr Mittagessen: Überwiegend Bio und Vollwertkost

  • 14:00 Uhr Zwischenmalzeit: Obst, Joghurt oder Müsli bzw Gebäck

Wir trinken Wasser ohne Kohlensäure oder Tee.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien etc. können berücksichtigt werden, wenn mir diese bekannt gegeben werden.

Die Kinder lernen unbekanntes Essen zu probieren, müssen allerdings nicht aufessen.

 

Beispiel eines Tagesablaufs

  • 07:00 Uhr bis 7:30 Uhr treffen die Kinder ein, und spielen mit Knete, Puzzeln, Büchern u.a.

  • 07:30 Uhr 1.Frühstück mit gemeinsamen Aufdecken Früchtequark, Brot und Marmelade bzw. Aufschnitt im Wechsel.

  • 08:00 Uhr Wickeln

  • 08:30 Freispiel drinnen oder draußen, bzw. Zeit frü Ausflüge

  • 09:30 Uhr 2.Frühstück mit Obst bzw. Rohkost der Saison

  • 10:00 - 11:00 Uhr Freispiel

  • 11:30 Uhr Mittagessen

  • 12:00 Uhr Wickeln und anschließender Mittagsschlaf

  • 13:00 Uhr - 14:00 Aufwachen und Wickeln

  • 14:00 Uhr Zwischenmalzeit mit Obst oder Gebäck

  • 14:15 Uhr Freispiel bis zur Abholung durch die Eltern.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Mir ist bewusst, wie wichtig die richtige Wahl einer Kinderbetreuung ist, und wie wichtig die Transparenz ist, damit Sie vertrauen zu dieser haben. Deshalb ermögliche ich Ihnen eine Probezeit um gemeinsam mit Ihrem Kind die Eingewöhnung zu erleben. Sie machen es sich und dem Kind leicht sich in der neuen Umgebung zu recht zu finden und Vertrauen zu schaffen, wenn diese Zeit ausreichend mit Ihnen gemeinsam gelebt wird. Das Kind kann so langsam mit steigender Betreuungszeit bzw. Trennungszeit die Eingewöhnung entspannter erleben.

Für Vorschläge, Mitteilungen, Ideen und Wünsche bin ich offen und wünsche mir von Ihnen eine ebenso offenes Ohr. Alle wichtigen Ereignisse im Familienumfeld sind für meine Arbeit wichtig, um ihr Kind verstehen und angemessen auf es einzugehen zu können. Auch ich werde Ihnen zeitnah über wichtige Ereignisse berichten um sie auf dem Laufenden zu halten. Meine Arbeit ergänzt die Ihre. Ihr Kind wird sich künftig in 2 Orten zurecht finden müssen. Damit das gelingt ist eine gute Zusammenarbeit wichtig. Vieles läßt sich beim Bringen und Abholen des Kindes besprechen.

Für ausführliche Gespräche oder besondere Themen biete ich Ihnen Elterngespräche an.

Ebenso sind halbjährige Elternabende bzw. gemeinsame Ausflüge vorgesehen und erwünscht.

 

Auf gute Zusammenarbeit !!

Sie möchten noch mehr über unseren Ansatz erfahren?

Rufen Sie uns gerne an unter 0431 16086553 0431 16086553 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

spielend groß werden

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Fördeknirpse